[ Direkt zum Inhalt ]

aber aber Arne …

WER NICHT WAGT ZU TRÄUMEN / VERSCHLÄFT DEN TAG – Loesje


Heute habe ich einen neuen PGP-Schlüssel für meine E-Mails erstellt, da – wie ich leider feststellen musste – ich meinen alten Private-Key nicht mehr finden konnte.

Wer mir nun verschlüsselte E-Mails schreiben möchte, es gilt nur noch mein PGP-Key C6FEFDF466B706CC, vom 10.02.2015.

Fingerprint: F6A0 7561 B813 C908 6C42 3A01 C6FE FDF4 66B7 06CC

Skizze

Halb-Blindskizzen und Details / Bleistift, Buntstift

Hallo Welt. Manchmal, da passt etwas nicht mehr richtig zu einem. In den vergangenen Wochen merkte ich, dass vieles von dem, das ich hier auf dem Blog einmal veröffentlichte, nicht mehr zu mir passt: Stile, Formulierungen, Gedanken und Themen die ich heute so nicht mehr schreiben würde.

Das Blog existiert in dieser Form seit 2008 – einige Beiträge stammen sogar aus dem Vorgänger-Blog, das ich 2006 startete. Gut acht Jahre (persönliche) Entwicklung stecken also in diesem Blog und dessen Einträgen – es sollte also nicht verwundern, dass ich nicht mehr mit allem so d’accord bin, das ich in dieser Zeit schrieb. Times they are a changin’.

Einige Male versuchte ich mich hier in jüngster Zeit dem Bloggen wieder zu nähern, aber irgendwie lag immer der Ballast der Vergangenheit darauf, sodass ich mich – nach einigen Iterationen durch die alten Einträge – heute zu einer drastischen Maßnahme entschloss und alle Beiträge »depublizierte«.

In meinem Alltag kenne ich dies von meinen Notizbüchern: manchmal, nach einiger Zeit, wird mir das aktuelle fremd, obwohl es noch nicht voll ist, aber es passt nicht mehr zu mir. Dann lege ich es zu den anderen alten Notiz- und Skizzenbüchern und nehme mir ein neues, unverbrauchtes; voller Zuversicht und Vorfreude auf die Zukunft und was sie mir bringen mag.

Es wird hier also Zeit für einen Neu-Beginn: Ein neues Notizbuch, mit leeren Seiten. Die erste Seite. Das erste Symbol. Das erste Wort. Der erste Satz. Der erste Sinn. Hallo Welt.

Liebe ist wie Wuppertal:
es gibt Höhen, es gibt Tiefen,
zuweilen ist es hässlich, aber meistens ist es schön.
Und manchmal regnet’s.